MED in Graz

Ursprünglich als Grafikdesigner ausgebildet, designed Manuel Essl heute seine Mode. An Trends orientiert er sich dabei nicht so sehr, denn seine Kleidung soll langlebig sein und keinen Jahresstempel tragen. 

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben 

Für Manuel Essl ist Mode nicht nur Design. Qualität und die umweltschonende Produktion sind ihm ein besonderes Anliegen.

„Jedes Kunstleder ist vegan. Es war mir wichtig, diesen Schritt zu gehen, weil ich finde, dass man das Tier nicht zu Schaden kommen lassen soll, damit wir schöne Ware haben oder uns mit Fellen schmücken. Das Kunstleder der neuen Kollektion wird nach sämtlichen Umweltstandards produziert und ist so auch keine Gefahr mehr für die Haut“, sagt der Designer nicht ohne Stolz. 

T-Shirts, Mousepads und Handyhüllen werden geliefert — alles Andere produziert Manuel Essl höchstpersönlich. Die T-Shirts aus Bio-Baumwolle könnte er nicht für gleichen den Preis selbst nähen und bräuchte eigene Maschinen dafür. „Es kauft sich ja auch kaum jemand ein T-Shirt um über 30€. Bei Primark bekommst du für 30€ zehn T-Shirts“, scheint Manuel Essl zu bedauern. Den Druck würde er auch lieber selber machen, aber so ein Drucker ist leider sehr kostspielig, weshalb er seine Prints an eine Druckerei schickt und die fertigen T-Shirts zurückbekommt. Allerdings spielen die T-Shirts in seinem Shop nicht so eine große Rolle: Er sieht sie eher als Merchandise.

 

Vom Putzen angefangen macht Manuel Essl bis zur Buchhaltung alles allein. Für seine Kollektionen kauft er Stoffe von einem Lieferanten am Bodensee in Deutschland. Für die Accessoires muss es ein stärkerer Stoff sein, damit sie lange halten. 

Wenn aus Kundschaft „Familie“ wird

Seine ersten Kollektionen waren eher an jüngeren Menschen orientiert, weil er anfangs nur einen Online-Shop betrieb. Mittlerweile spricht er eine breitere Zielgruppe an. Er hatte auch schon eine über 80jährige Kundin, die sich einen Rock aus der Sea-Kollektion gekauft hat.

SEA Kollektion

„Eine alte Dame, die immer wieder kommt, ist wie meine dritte Oma. Wir quatschen immer ewig. Man merkt, dass ältere Menschen mehr Wert auf lokale Produktion und Qualität legen. Bei den Jüngeren steht das Design im Vordergrund und im besten Fall ist der Preis noch niedrig“, so Essl.

Die älteren Generationen kämen oft einfach aus Neugier vorbei und schauen sich um. Die Millenials flanieren im Gegensatz dazu weniger, an junger Kundschaft mangelt es trotzdem nicht.  

Was kaum jemand übersehen kann, ist Manuel Essls Liebe zum Detail. Ob die Regale und Tischchen im Shop, die akkurat beschrifteten Laden in seiner Werkstatt oder (und vor allem) seine Designs: Bei ihm gibt es fast immer etwas zu entdecken, das man zuvor noch nicht gesehen hat.

Manuel Essl hat ein Herz für Details.

Was hast du dazu zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.